Tipps zur Planung einer Hochzeit: Die richtige Musik

Die Wahl professioneller Dienstleister ist bei der Hochzeitsplanung ganz wichtig – dies gilt auch besonders bei der Musik. Denn: mit der Musik steht und fällt eure Feier und es ist mit ein Grund, warum eure Feier den Gästen in Erinnerung bleibt. Dabei bedürfen unterschiedliche Programmpunkte auch unterschiedlicher Musik.

Zur Trauung, sei es in der Kirche, im Standesamt oder bei der Freien Trauung, schafft eine Sängerin Emotionen, wenn sie genau die Lieder singt, mit denen ihr als Paar etwas verbindet. Zum Beispiel kann das der Song sein, bei dem ihr zum ersten Mal miteinander getanzt habt oder der Song, den ihr immer im Urlaub gehört habt. Sängerinnen können auch von einem Klavierspieler oder einem anderen Musiker begleitet werden. In der Kirche ist es auch etwas ganz besonderes, einen Gospelchor zu haben, der die emotionale Stimmung einfängt.

Nach der Trauung ist es schön, beim Empfang Musik im Hintergrund zu haben, die ruhig und chillig sind. Saxophon- oder Klavierklänge schaffen eine ruhige Atmosphäre und untermalen die festliche Stimmung.

Für die Musik am Abend sorgt in den meisten Fällen ein DJ für die gute Stimmung. Viele Paare wünschen sich auch eine Band, die ihre Party zu einem besonderen Erlebnis macht. Dafür sprechen vor allem der höhere Erinnerungswert und der Livefaktor. Aber die Kosten sind natürlich auch dementsprechend höher. Ab ca. 1.500 € bekommt man eine 3-4köpfige Band. Ein DJ kann eine Vielfalt von Musikstilen und Songs aufweisen, hat aber weniger Entertainmentfaktor. DJ’s sind ab ca. 500 € für den ganzen Abend zu finden. Die richtig guten und erfahrenen DJ’s, die das richtige Gespür für die Stimmung haben, liegen auch schon mal bei 800-900 €.

Hier gebe ich euch ein paar Tipps zur Auswahl eines DJ’s, eines Musikers oder einer Band:

  • Bucht die Musiker früh genug – gute Musiker sind meistens früh ausgebucht. Am besten direkt zu Beginn der Planungen.
  • Wenn ihr noch auf der Suche nach einem DJ oder einer Band sind, fragt doch mal in der Location, wo ihr feiert, nach. Oftmals kennen diese gute Musiker, die sie weiter empfehlen können.
  • Vergleicht mehrere DJ’s und Bands miteinander, damit ihr ein Gefühl für die Kosten und Angebote bekommt.
  • Klärt genau ab, was ihr möchtet und was nicht.
  • Es wäre toll, wenn ihr den DJ oder den Künstler einmal vorher „in Aktion“ erleben könnt, um euch ein Bild zu machen (Kleidung, Auftreten, Entertainment). Fragt, ob ihr zu einem öffentlichen Auftritt kommen könnt.

Eine schöne Alternative zur Band ist eine Kombination aus DJ mit einem Solokünstler. Dies ist etwas günstiger als die Band-Variante, und ihr habt trotzdem den Live-Charakter, der Stimmung auf eure Feier bringt.

Viele Möglichkeiten, um eure Hochzeit musikalisch zu untermalen. Aber eines lege ich euch wirklich ans Herz: macht euch wirklich viele Gedanken um die Musik während des gesamten Tages. Denn das wird es sein, was allen Anwesenden am Ende wirklich im Gedächtnis bleiben wird.