Famous Weddings: Sting & Trudie Styler

Am 22. August 1992 führte Gordon Sumner alias Sting seine Braut Trudie Styler auf einem weißen Pferd zu der mittelalterlichen Kapelle im englischen Wiltshire. Nach 10 Jahren „wilder Ehe“ und drei gemeinsamen Kindern, hatten beide entschieden, in den Hafen der Ehe zu wandern. Am Altar warteten die Kinder Jake, Mickey und Coco, sowie Joseph und Katie aus Stings erster Ehe.

Trudie Styler trug ein weißes 40.000 $ Satin-Kleid von Gianni Versace, das aufwändig bestickt war, und an dem vier Schneiderinnen 45 Tage lang gearbeitet hatten. Später wurde dieses Kleid zusammen mit Stings Hochzeitsanzug zugunsten der „Rainforest Foundation“ versteigert.

Unter den 250 Gästen waren bekannte Musiker und Schauspieler wie Charlotte Rampling, Peter Gabriel und Don Henley. Der Empfang fand im Lake House, dem Pfarrhaus, auf dem 54-Morgen Anwesen des Paares statt. Nach Wolfsbarsch und Crème brulée, trat Sting mit seinen alten „Police“-Kollegen Andy Summers und Stewart Copeland auf die Bühne, um den 1979er Hit „Roxanne“ für die Gäste zu spielen. Die Party endete schließlich um 4 Uhr früh am nächsten Tag.

„Es war sehr romantisch und theatralisch“, kommentierte Sting die Hochzeit. „Es fühlte sich heilig und bedeutungsvoll an und es bedeutete den Kindern einfach wahnsinnig viel.“

Famous Weddings: John F. Kennedy & Jacqueline Bouvier

Am 12. September 1953 gaben sich der spätere US-Präsident John F. Kennedy und seine spätere First Lady Jacqueline Bouvier in Newport, im US-Bundesstaat Rhode Island, das Ja-Wort. Er war damals Senator des Bundesstaates Massachusetts und sie war die bildhübsche Absolventin u. a. der Pariser Sorbonne.

Vor 700 geladenen Gästen fand die Trauung in der St. Mary’s Kirche statt, die mit rosafarbenen Gladiolen und weißen Chrysanthemen geschmückt war. Da Jackie’s Vater, Jack Bouvier, zu krank war, um seine Tochter zum Altar zu geleiten, schritt die junge Braut am Arm ihres Stiefvaters, Hugh D. Auchincloss, vor ihren Bräutigam. In ihrem, von Valentino entworfenen, elfenbeifarbenen Kleid aus Taft sah sie einfach atemberaubend aus. Den Schleier, den sie trug, hatte sie von ihrer Großmutter bekommen.

Erzbischof Richard Cushing traute beide in einer 40-minütigen Zeremonie, in der Lieder vom bekannten Tenor Luigi Vena gesungen wurden, und in der sogar ein spezieller Segen von Papst Pius XII. vorgelesen wurde. „Massen von Menschen warteten draussen und drängten sich hinein, nur um die Braut zu sehen“, erinnerte sich eine der Brautjungfern. Sieben Jahre später wurde John F. Kennedy der bis dahin jüngste Präsident der USA.

(Fotos: Copyright United Archives, Corbis, Toni Frissell, AP, John F. Kennedy Presidential Library and Museum Boston)

Famous Weddings: Elvis Presley und Priscilla Beaulieu – Hochzeit in Las Vegas

Am 1. Mai 1967 heiratete der King of Rock’n’Roll seine Prinzessin – Elvis Presley heiratete Priscilla Beaulieu, und die Frauenwelt stand Kopf. Elvis hatte seine „Cilla“ in Deutschland kennengelernt, als sie 14 Jahre alt war, und er stationiert in Friedberg. Bis zu ihrem 21. Geburtstag lebten sie in „wilder Ehe“ in Graceland, Presleys Wohnsitz.

Für ihre Hochzeit flogen beide nach Las Vegas, wo Elvis‘ Manager Col. Tom Parker sie in einer 8-minütigen Zeremonie verheiratete. Zwanzig Familienmitglieder und Freunde wohnten der Feier im Aladdin Hotel bei. Einige Stunden später fand eine Pressekonferenz mit Tom Parker statt, in der auch die Frischverheirateten erschienen – Elvis immer noch in seinem schwarzen Brokat-Smoking, die Braut in ihrem 300 Dollar Organza-Kleid. Sie luden die überraschten Reporter zu ihrem Hochzeits-Empfang ein, der im Anschluss stattfand. „Ich war einfach verliebt,“ schrieb die Braut Jahre später in ihrem Buch Elvis and me, und hoffte, daß andere „sich einfach mit ihnen freuten.“ Das Paar bekam 1968 eine Tochter, Lisa Marie, aber trennten sich schließlich 1973.

(Fotos: Copyrights dpa, PA/DPA, Getty Images, Keystone London)