Kinder bei der Hochzeit

Wer heiratet, der muß sich auch immer sehr früh die Frage stellen, „möchten wir auch Kinder bei der Hochzeitsfeier dabei haben?“ Oftmals gibt es dabei kaum eine Wahl, denn wenn die Zeremonie am Nachmittag stattfindet, lassen es sich die meisten Eltern kaum nehmen, ihre Kinder zuhause zu lassen. Aber für die Feier am Abend kann man als Brautpaar doch ein paar Wünsche äußern, wenn sie lieber ohne Kinder feiern möchten oder vielleicht auch den Eltern ein wenig Entspannung gönnen möchten. Aber es gibt auch viele schöne Möglichkeiten, Kinder mit in den Tag zu integrieren und allen Beteiligten dabei eine schöne Zeit zu machen. Ich habe einmal die wichtigsten Dinge, an die Ihr denken müsst, zusammengestellt.

Kinder – ja, nein oder vielleicht?

Wenn mit der großen Familie und vielen Freunden gefeiert wird, und Ihr nicht auf die kleinen Verwandten verzichten möchtet, so bezieht diese doch in Euren Tag mit ein. Engagiert eine Hochzeitsnanny, die sich mit Spielen während des Empfangs und der Feier um die Kinder kümmert, bietet kindergerechtes Essen an und sorgt evtl. für einen separaten Raum. Wenn Ihr allerdings auf lautes Kindergeschrei, unruhige Eltern und ein frühes Ende der Party verzichten wollt, ist das auch okay. Bittet einfach in der Einladung mit einem netten Satz darum. Stillende Mütter sind von diesem Wunsch allerdings ausgeschlossen. Denn die können ihre Babys natürlich nicht zu Hause lassen. Ihr könnt auch nur bestimmte Zeiten vereinbaren, an denen die Kinder dabei sein dürfen. So können sie z.B. die Trauung und den Empfang im Garten mit erleben, aber beim festlichen Dinner sollten die Kinder nicht mehr dabei sein. In diesem Fall solltet Ihr aber mit den Eltern sprechen und eventuell gemeinsam nach einer Lösung suchen.

Einladungen

Wenn Ihr nur die Eltern einladen möchtet, so wird die Einladung auch nur an diese adressiert. Sollen/dürfen die Kinder mitkommen, so werden diese auch namentlich eingeladen. Ab 18 Jahre bekommen Kinder eigene Einladungen, auch wenn sie noch bei den Eltern wohnen. Wenn die Kinder nicht mit eingeladen werden, die Eltern aber diese trotzdem mitbringen wollen oder müssen (Babys), so ist Fingerspitzengefühl gefragt: versucht Euren Freunden oder Verwandten zu erklären, wie wichtig es Euch ist, sie unbedingt an Eurem großen Tag dabei zu haben – auch ohne Kinder.

Location

Schon bei der Suche nach einer Location solltet Ihr darauf achten, welche Möglichkeiten es für die kleinen Gäste gibt. Wenn Ihr draußen feiert, ist natürlich ein Spielplatz, wo sich die Kinder austoben können, ideal. Informiert die Eltern am besten vorab über die vorhandenen Möglichkeiten, damit diese sich um die richtige Spielkleidung kümmern können. Wenn Ihr drinnen feiert, klärt vorher ab, ob die Location einen separaten Raum oder eine Spielecke hat. Manche Locations bieten sogar Fernseher an, wo die Kinder dann Kinderfilme anschauen können. Fragt bei der Location auch nach, ob es einen Wickeltisch und ausreichend Hochstühle für die ganz kleinen Kinder gibt. Feiert Ihr in einem Hotel bietet sich auch gut an, eines der Hotelzimmer für die Kinder zu buchen, und ihnen somit schon Schlafmöglichkeiten zu bieten.

Speisen für Kinder

Wenn Ihr ein Buffet habt, findet sich dort zwar meistens auch etwas für die Kleinen, aber trotzdem ist es toll, wenn Ihr zusätzlich ein paar Extras für die Kinder habt. Neben Pommes Frites, Schnitzel und Würstchen gibt es aber auch andere Alternativen, wie z.B. Lasagne, Kroketten, Gemüsenudeln, Hähnchengeschnetzeltes, Kartoffelpüree. Bietet doch auch spezielle Kindergetränke wie „Apfelsekt“, „Kinderbowle“ oder „Sommerlimonade“ an

Welche Aufgaben für die Kleinen?

Bindet die Kinder in verschiedene Aufgaben ein. Besonders die Blumenmädchen sind immer ganz „heiß“ auf ihren „Job“. Die ganz kleinen muss man dabei aber manchmal etwas unterstützen und motivieren, da sie doch etwas schüchtern sind und Angst haben, in der Kirche, verfolgt von vielen Blicken, den Gang entlang zu laufen. Ringe und Kerze werden oftmals von Jungen hereingetragen. Und junge Mädchen werden, wenn gewünscht, auch gerne als Brautjungfern eingesetzt. Diese kleinen Helfer sitzen bei der Trauung in der Regel in der ersten Reihe. Wenn sie noch relativ jung sind, sollten sie allerdings auch bei ihren Eltern sitzen können.

Kinder in der Kirche…

…finden es meistens recht lang und ebenso langweilig. Besonders die Kleinen können nicht einschätzen, wie lange die Zeremonie dauern wird, und sind schnell unruhig. Daher könnte die Hochzeitsnanny auch bereits während der Trauung eingesetzt werden. Diese kann draußen auf die Kinder aufpassen, mit ihnen spielen oder sie beschäftigen.

Professionelle Kinderbetreuung

Diese ist besonders beim Empfang und bei der anschließenden Feier gefragt. Sie soll dafür sorgen, dass die Kinder beschäftigt sind, Spaß haben und dass Ihr die volle Aufmerksamkeit Eurer Gäste genießt. Ich könnt z.B. einmal im Kinderkarten oder in der Schule nach geeigneten Betreuerinnen fragen oder aber Ihr habt im freundes- oder Bekanntenkreis jemanden. Es gibt natürlich auch professionelle Firmen, die sich diesem thema verschrieen hat. Diese profis bieten oft aufwändigere Aktionen an, beispielsweise eine Schatzsuche und Schnitzeljagd oder eine Zaubershow und ein Kasperletheater.

Welche Spiele gibt es?

Ihr könnt die Kinder auch ohne Kindermädchen gut unterhalten. Dazu solltet Ihr im Vorfeld aber einige Spiele und Beschäftigungen planen und organisieren:

  • Mal- und Bastelecke mit genug Stiften und Papier für alle
  • Einwegkameras verteilen und die Kinder auf Foto-Mission schicken
  • Überraschungstüten mit altersgerechtem Spielzeug verschenken
  • Kindertanz mit der Braut organisieren

Sitzordnung

Kleinere Hochzeitsgäste, die noch Unterstützung beim Essen brauchen, finden am besten bei ihren Eltern Platz. So können diese sich optimal um ihren Nachwuchs kümmern. Etwas ältere Kinder vergnügen sich an einem separaten Kindertisch. Dort müssen sie nämlich nicht die ganze Zeit stillsitzen, sondern können auch spielen und malen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s