Royal Weddings: Prinzessin Victoria von Schweden und Daniel Westling

Victoria, die letzten neun Jahre mit dir waren die besten meines Lebens. Oft trennten uns offizielle Pflichten. Am Tag vor Victorias 30-tägiger China-Reise kam sie sehr spät von einem Termin. Statt zu schlafen, setzte sie sich hin und schrieb die ganze Nacht. Am nächsten Morgen fand ich eine Schachtel mit 30 Briefen an mich. Einen für jeden Tag, an dem sie nicht da war. Victoria, diese Geste zeigt, wie liebevoll du bist… Es war einmal ein junger Mann, der nicht gerade ein Frosch war, aber auch kein Prinz. Der erste Kuss änderte nichts daran, sondern erst die Unterstützung des Königs und der Königin, die das Land seit vielen Jahren regieren und das junge Paar mit liebevoller Hand leiteten. Victoria, du bist die große Liebe meines Lebens. Ich werde alles dafür tun, dass du so glücklich bleibst, wie am heutigen Tag. Ich bin so stolz, dass wir ein Paar sind. Victoria, ich liebe dich über alle Maße!

 

Wenn eine Braut diese Worte von ihrem frisch angetrauten Ehemann hört, weiß sie, dass sie alles richtig gemacht hat. Und hier war sie nun. Die Kronprinzessin, die ihren Traumprinzen – einen ehemaligen Fitnesstrainer – geheiratet hat. Wenn das kein Stoff für Märchen ist….

Die schwedischen Royals sind immer für eine Überraschung gut, und haben bereits bei der Hochzeit von Carl Gustaf mit seiner (unseren) deutschen Verlobten Silvia gezeigt, dass man auch außerhalb des royalen Adels heiraten sollte. Und so ging für Victoria an diesem 19. Juni 2010 endlich ihr Traum in Erfüllung. Und das genau 34 Jahre nachdem Carl Gustaf seine Silvia Sommerlath an gleicher Stelle zur Frau nahm.

Die Braut strahlte über alle Maßen, als sie in ihrem wunderschönen Kleid in der Kirche ihrem Daniel entgegenschritt. Ihr Vater hatte sie auf halber Strecke übergeben und nun stand der Vermählung nichts mehr im Wege.

Selten war eine königliche Hochzeit ausgelassener, aber auch romantischer. Es flossen Tränen vor Rührung und vor Freude und das Paar zeigte der ganzen Welt seine Liebe. Als Daniel seiner Victoria den Ehering, einen sogenannten Eternity-Ring mit 25 Diamanten, überstreifte, konnte man besonders ihm seine Rührung ansehen. Nach der bewegenden Zeremonie wurde der Bürgerliche dann noch schnell in den Adelsstand erhoben und darf sich jetzt Herzog von Västergötland nennen.

In der offenen Kutsche fuhr das Paar nach der Trauung durch die Stockholmer Innenstadt. umjubelt von 300.000 Untertanen. Ungewöhnlich: danach wurden die Eheleute in der historischen Schaluppe „Vasaorden“ zum Stadtschloss gerudert. Auf dem Balkon des Schlosses erfolgt endlich der lang ersehnte innige Kuss des frischvermählten Brautpaares. Und Victoria bedankte sich bei ihrem Volk: „Liebe Schweden, ich will mich bei euch bedanken, dass ihr mir meinen Prinzen gegeben habt. Wir, mein Mann und ich, sind unfassbar glücklich, dass so viele mit uns feiern wollen. Eure Unterstützung zu spüren, bedeutet uns mehr, als ihr euch vorstellen könnt. Heute ist ein Tag, den wir für den Rest unseres Lebens im Herzen tragen. Danke!“

Bei diesen Worten von Victoria mussten auch Maxima, Mette-Marit und Mary kleine Tränen verdrücken. Beim anschließenden Festbankett hielt Daniel seine bewegende Rede, die mit viel Applaus bejubelt wurde.

Victorias Kleid: ein Traum aus 36 Meter doppellagiger Duchesse-Seide. Die Schleppe war 5 Meter lang. Der schwedische Designer Pär Engsheden entwarf ein minimalistisches, aber raffiniertes Brautkleid mit Schalkragen, einer perfekt abgenähten Korsage und einer schlichten Spitzen-Schleppe. Der Schleier aus Brüsseler Spitze stammt aus dem Jahr 1858. Diesen trug Königin Silvia ebenfalls vor 34 Jahren. Was für eine schöne Erinnerung. Das Kamee-Diadem, das Victoria trug, war ursprünglich ein Geschenk Napoleons an seine Frau Josephine. Es besteht aus Gold, Perlen und 7 Kamee-Steinen. Auch dieses trug Silvia bei ihrer Hochzeit.

Der tropfenförmige Brautstrauß bestand aus 12 verschiedenen weißen Blumensorten, darunter Maiglöckchen und Orchideen, aber auch Wiesenblumen aus Ockelbo, Daniels Heimatstadt. Unglaubliche 40.000 Blumen waren für die Feier aus Kolumbien eingeflogen worden, hauptsächlich Rosen und Orchideen. Der Dom war entsprechend prachtvoll mit rosafarbenen und hellblauen Blumen geschmückt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s